__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Beim OBI Verdi Infoblog arbeiten Gewerkschafter und KollegInnen aus ganz Deutschland mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir in schwierigen Zeiten für mehr Transparenz im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zur Information und zum Austausch geben. Wenn Ihr Euch ebenfalls als BloggerIn engagieren möchtet, schreibt ein Mail an
obi-ver.di@web.de
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

5. September 2019

Hamburg-Eppendorf / Betriebsratskündigung Teil 2


Es geht weiter ...

Hamburg Eppendorf kommt nicht zur Ruhe!
Im Obi Markt Hamburg Eppendorf wird jetzt versucht, auch noch das zweite motivierte und aktive Betriebsratsmitglied aus dem Gremium zu drängen!

Der Vorsitzende des Betriebsrates Hamburg Eppendorf hat vor, am 04.09.2019 das besagte Mitglied über ein Ausschlussverfahren aus dem BR Gremium los zu werden.
Da wollen zwei Betriebsräte nur ihren gesetzlichen Pflichten nachgehen und für Sicherheit der Mitarbeiter und Kunden im Markt sorgen.
Da wird der erste entlassen und der zweite aus dem Gremium gedrängt!
Wie verzweifelt und seinem Arbeitgeber ergeben muss man sein, um sich dafür herzugeben!
Vielleicht sollte man den verbliebenen drei BR Mitgliedern von Hamburg Eppendorf mal erklären was ihre Aufgaben als gewählte Mitglieder sind und für was sie sich einsetzen müssten!

Quelle: OBI braucht den Tarifvertrag

Kommentare:

  1. Wenn in Eppendorf 2 BR aus dem 5er Gremium ausscheiden, muss doch neu gewählt werden. Das gibt eine Chance für die Belegschaft.

    AntwortenLöschen
  2. Nachrücker/Ersatzmitglieder??

    AntwortenLöschen
  3. Ein gerichtliches Ausschlußverfahren, denn nur das kommt hier in Betracht, ist an so hohe Voraussetzungen geknüpft das dass wohl nicht funktionieren wird.
    Und der BR selbst kann niemanden ausschließen, auch wenn manch unwissender BR- Vorsitzender bzw. Marktleiter sich das wünscht/einbildet.

    AntwortenLöschen
  4. Behinderung der Betriebsratsarbeit. Reicht das nicht als Grund, dagegen vorzugehen?

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben.
Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." einfach die Option "anonym".
Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, dann wählt die Option "Name/URL".
Die Eingabe der URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht erforderlich.