__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Beim OBI Verdi Infoblog arbeiten Gewerkschafter und KollegInnen aus ganz Deutschland mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir in schwierigen Zeiten für mehr Transparenz im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zur Information und zum Austausch geben. Wenn Ihr Euch ebenfalls als BloggerIn engagieren möchtet, schreibt ein Mail an
obi-ver.di@web.de
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

14. Oktober 2011

Obi und Utopia.de suchen Produkttester

OBI und Utopia.de


Gartenmöbel, Akkuschrauber oder Wandfarbe - die Kunden sollen die Eigenmarken des Bau- und Heimwerkermarkts Obi auf Nachhaltigkeit prüfen. Dazu sucht Obi gemeinsam mit Utopia.de, dem Webportal für nachhaltigen Konsum, freiwillige Produkttester. weiterlesen

Interessant sind auch die dazu abgegebenen Kommentare!

Quelle: HORIZONT.NET

Kommentare:

  1. Und ich dachte, das müssen weiterhin unsere Kunden erledigen... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Welche Kommentare speziell findet denn die Redaktion so interessant?

    AntwortenLöschen
  3. Und ich dachte immer, das müssen unsere Kunden selbst erledigen... ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, mal als erster :),
    aber Spass bei Seite!
    Das interwiew mit Herrn Ludwig ist schon sehr aufschlussreich. Ich finde es nur traurig das man so gar nicht in der internen Presse davon mitgeteilt bekommt. Die erklärten Absichten hören sich doch an wie Ziele für die man mit einstehen kann.
    Habe nur ich nichts mitbekommen ??
    Morgenmeeting keine Info ???
    Sind wir so unwichtig oder warum erfahren wir das wieder als letzte ??
    Wenn´s an mir liegt Sorry! Wenn nicht gebt doch mal ne Antwort.
    Zitat: "Als führendes Unternehmen der Baumarktbranche in Deutschland und auch Europa übernimmt OBI umweltpolitische und soziale Verantwortung"
    Was das betrifft darf man weiter gespannt sein
    Die angebotene Rückenschule ist schon gut(so kurz vor der Befragung :) )aber Entlohnung arbeitszeiten sind immer noch verbesserungswürdig. Es geht also irgentwann an die Rendite der AG, Franchisegebüren, straffere Führungs und Verwaltungsebenen, etc, denke ich.
    man darf gespannt sein wie sehr diese Absicht mit Leben gefüllt wird. An dem POS nähern wir uns in immer mehr Märkten der Leistungsgrenze mit immer Weniger immer Mehr zu realisieren.
    Konzepte werden umgesetzt, dafür werden Kunden stehen gelassen. Listen werden bearbeitet aber Projektmengen fehlen- sinnvoll ?? Bestellmengen Einkaufsgesteuert; konform mit Absatzzahlen auf Atikelebene?? Label Öko-logisch überall entfernt Schade eigentich !
    aber was ist damit? wie werden sehen welche Absichten mit leben gefüllt werden..

    AntwortenLöschen
  5. Anonym 16. Oktober, 00:11,

    Welche Kommentare wir dort interessant finden?
    Alle selbstverständlich, haben wir doch geschrieben!

    Warum fragst Du?

    AntwortenLöschen
  6. @ schaun wa mal,

    Eine offizielle Mitteilung an die Mitarbeiter gab es wohl bislang noch nicht. OBI hat es ja bekanntlich nicht so mit dem Informationsfluß an seine Mitarbeiter.

    Den Hinweis auf diese Produkttests haben wir leider auch erst von einem Kollegen aus dem Utopia Watchblog erhalten.

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm...ich weiß jetzt nicht so recht was ich davon halten soll.

    In dem Bericht ist viel von Nachhaltigkeit die Rede.
    Was bitte ist an einem Euromate Akuschrauber für 6.99,- € nachhaltig?

    Ah, jetzt weiß ich's, auf der Dschunke, auf der die Dinger transportiert werden, gibt's keinen Benzinmotor, sondern es wird von Hand gerudert.

    Umwelt geschont! Arbeitsplätze geschaffen!

    Aber mal Scherz beiseite, der Einkauf richtet sich doch nach den Kopfkonditionen der jeweiligen Hersteller und nach nichts anderem.

    Hersteller werden beinahe nach Belieben Aus- oder Eingelistet.
    Wer die besseren Konditionen bietet darf liefern, ohne Rücksicht auf Verluste. Das war doch schon immer so.

    AntwortenLöschen
  8. Wer sich informieren möchte über sein Unternehmen, der hat heute auch die Möglichkeiten. Aber wie ist es denn um Info bestellt? Also ich fühle mich durch meinen Betriebsrat uns besonders den GBR noch schlechter informiert, als durch den AG. Nun nicht wieder das Argument, der AG unterstützt euch nicht dabei, das muss er auch nicht. Warum habt ihr den diese Seite eingerichtet, zum Tratschen gegen den AG? Fangt doch mal an mit der Info! Was treibt ihr so auf euren langen Sitzungen?

    AntwortenLöschen
  9. Anonym 17. Oktober 11:53,

    Zitat: "Was treibt ihr so auf euren langen Sitzungen?"
    Zitat Ende.

    Na wir trinken auf unseren "langen Sitzungen" ausschließlich Champagner, den teuersten Whisky aus vergoldeten Gläsern, essen Austern und Hummer und übernachten ausschließlich in Hotels mit mindestens 6 Sternen!
    Das ist es doch was Du uns unterjubeln möchtest oder?
    Und für die Belegschaft tun wir Betriebsräte absolut gar nichts.
    Natürlich nicht, warum auch?
    Ich behaupte hier mal ganz offen, das es z.B. die Lohnerhöhungen er letzten 4 Jahre für uns "Normalos" nur gegeben hat, weil es solche Betriebsräte und Gewerkschafter wie uns gibt die "Nichts" für die Belegschaften tun!

    Im Übrigen hat der GBR Deutschland sich dazu entschlossen sich nicht mehr bloß auf die Informations-Unwilligkeit unseres Arbeitgebers zu verlassen und sich wie bisher mit den Brocken zu begnügen die er dem GBR hinwirft.
    Nicht ohne Grund gibt es nämlich aktuell so viele Verfahren vor Arbeitsgerichten und Einigungsstelle zwischen GBR Deutschland, Betriebsräten in den Märkten und OBI.

    Doch daran sind nach Deiner Denkweise sowieso wieder nur die bösen Betriebsräte Schuld, und unser Arbeitgeber wehrt sich nur gegen seine allzu aufdringlichen und neugierigen Betriebsräte?
    Kommt natürlich immer auf die Sichtweise an, oder auf die Seite von der aus man das betrachtet!

    Und zum Schluß noch etwas:
    Zitat "Wer sich informieren möchte über sein Unternehmen, der hat heute auch die Möglichkeiten."

    Wenn das so einfach geht dann informier Dich doch!
    Und wenn Dir das was Du erhältst reicht - sei glücklich und freu Dich!
    Jedem was er braucht!

    Die Belegschaften in den Märkten denken da ganz anders, und das ist auch gut so!

    Im Übrigen geht es in diesem Post hier doch wohl um Produkttests, oder?

    In diesem Sinne, informier Dich - uns wird es nicht stören!

    AntwortenLöschen
  10. an 17 Oktober, 8:44

    Sicher hast dur recht wenn du sagst das man sich in diesem Unternehmen sich Informationen besorgen kann.
    mach ich jeden Tag. Listen, Roll out´s,
    WWS-MER´s und tausend weitere Dinge um den Pott am laufen zu halten.
    Wenn ich(nach täglich 9-10 Std)zu Haus bin hab ich Familie und vor allen Dingen Feierabend! Im Markt hab ich für zum googlen solcher Dinge keine Zeit! Und das wird nicht nur mir so gehen.
    Warum ist ein Unternehmen dann so dumm solch gute Informationen nicht rauszugeben.
    Hält man uns Verkäufer dazu ungeignet damit positiv umzugehen? Danke ! Dann wären wir auf unterstem Nivau angekommen.
    Jetzt kommst Du! Bitte!

    AntwortenLöschen
  11. @ Schaun wa mal,

    Du meinst sicher den Kommentar von Anonym 17. Oktober 2011 08:44 ?

    AntwortenLöschen
  12. ich will nichts "unterjubeln". Möchte nur über den Inhalt eurer Sitzungen informiert werden. Warum unterstellst du mir darum etwas und greifst mich an? Ist so auch die Kommunikation mit dem AG? Dann weiß ich Bescheid. Es tut mir sehr leid, dass wir nicht Betriebsräte haben, die nicht so selbstverliebt sind und die Kollegen ernst nehmen.

    AntwortenLöschen
  13. Selbstverliebt? BR? oder doch Du?
    ich bin dieses dumme "Gewäsch" allmählich leid, und dann fühlt mann/sie sich noch angegriffen.
    Über Sitzungen informieren sollten euch EURE Betriebsräte, frag die, sie werden dir schon bescheid geben.
    Kommunikation mit dem AG?
    Sieht deine Kommunikation mit dem BR genauso aus wie deine Kommentar?
    Dann weiß ich Bescheid. Das tut mir auch leid, dass die BR sich mit solchen "Kollegen" rumschlagen müssen. Die meinen sie sind AG und dann nicht einmal Kompetenz haben, mir wäre das auch zu dumm.
    Kollegen nehme ich schon ernst, aber nicht solche die nur so tun als ob sie einer wären, und dann dem BR am besten noch in den Rücken fallen, damit man selber gut da steht.

    AntwortenLöschen
  14. Anonym 18. Oktober 12:12,

    Zitat:
    ....ich will nichts "unterjubeln". Möchte nur über den Inhalt eurer Sitzungen informiert werden. Warum unterstellst du mir darum etwas und greifst mich an? Ist so auch die Kommunikation mit dem AG? Dann weiß ich Bescheid. Es tut mir sehr leid, dass wir nicht Betriebsräte haben, die nicht so selbstverliebt sind und die Kollegen ernst nehmen....
    Zitat Ende.

    Austeilen geht, aber einstecken nicht oder?
    Wer hat denn wen angegriffen?

    Zitat
    ...Warum habt ihr den diese Seite eingerichtet, zum Tratschen gegen den AG? Fangt doch mal an mit der Info! Was treibt ihr so auf euren langen Sitzungen? ...
    Zitat Ende.

    Was für eine Antwort hast Du denn erwartet bei dieser Fragestellung?

    Wie Anonym 18. Oktober 18:47 schon geschrieben hat, frage Deinen Betriebsrat, der wird Dich informieren!
    Tut er das nicht von sich aus dann sprich ihn halt darauf an. Wenn es bei Euch natürlich keinen gibt, dann werdet Ihr auch keine Informationen erhalten.

    Oder wartest Du etwa darauf das die Betriebsräte hier im Blog ihre Sitzungsprotokolle einstellen?

    AntwortenLöschen
  15. keine Sitzungsprotokolle, ich glaube das ist verboten. Aber über eure Arbeit könnt ihr doch etwas sagen oder ist das ein Geheimnis?
    Ich finde es sehr schade, dass man als Kollege bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss, damit man vom Betriebsrat beachtet wird. Erinnert mich wieder an unsere Politiker.

    AntwortenLöschen
  16. Anonym 18. Oktober 8:59,

    beachtet Dich Euer Betriebsrat nicht?
    Oder sollen Dich andere Betriebsräte beachten?

    Wie schon mehrfach geschrieben: wende Dich an den Betriebsrat in Deinem Markt, der wird Dich ausführlich unterrichten.

    Ansonsten scheinst Du Dich doch recht gut auszukennen! "keine Sitzungsprotokolle, ich glaube das ist verboten."

    AntwortenLöschen
  17. Es ist schon eigenartig, wie hier immer wieder versucht wird, die Zurückhaltung von Informationen über die GBR Arbeit zu rechtfertigen. Diese ständigen Wiederholungen "Wende Dich an Deinen BR" sind doch völlig abgelutscht. In vielen Märkten gibt es gar keinen BR und deshalb niemanden, den man fragen kann. Es wird immer wieder behauptet, dieser Blog wäre für die Kollegen da, es steht sogar groß in der Überschrift. Von mehr Transparenz kann aber durch die Abwehrhaltung der BR's bezüglich Ihrer Arbeit wohl kaum die Rede sein. Woher sollen denn die Kollegen aus den Märkten ohne BR wissen, warum sie überhaupt einen BR wählen sollen? Warum soll mehrmals im Jahr ein oder mehrere BR-Mitglieder in die Zentrale zum Kaffeekränzchen fahren? Die ganzen Parolen von wegen mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen sind doch recht dürftig als Argumente pro BR. Haltet Euch doch mal an Eure Versprechen und seid transparent! Und bitte nicht zu tausendsten Mal: "Da schreibt wohl ein böser ML/VL/GL."

    AntwortenLöschen
  18. Kurz mal was an angemerkt!
    Erst informieren, dann denken und dann
    evtl. dazu Stellung nehmen!!!
    P.S. Nicht jeder Kommentar verdient Aufmerksamkeit!
    Grüßle

    AntwortenLöschen
  19. wer entscheidet denn welcher Kommentar Aufmerksamkeit verdient. Ich habe "Annonym 19.10 / 20:52 sehr aufmerksam gelesen und stimme voll zu - oder war das ein Artikel denn ich hätte nicht lesen sollen. Leider haben wir bei OBI nur ganz wenige gute BRs, die meisten denken nur an sich. Und darum mein Tipp an alle Kollegen, überlegt genau wem ihr euer Vertrauen schenkt. Nicht immer die, die sich direkt bereit erklären sind die beste Wahl.

    AntwortenLöschen
  20. Zitat:
    Es ist schon eigenartig, wie hier immer wieder versucht wird, die Zurückhaltung von Informationen über die GBR Arbeit zu rechtfertigen. Diese ständigen Wiederholungen "Wende Dich an Deinen BR" sind doch völlig abgelutscht. In vielen Märkten gibt es gar keinen BR und deshalb niemanden, den man fragen kann.
    Zitat Ende

    Ok, auf die Gefahr hin ,das jetzt einige die Augen verdrehen und mir Tiernamen geben, möchte ich trotzdem die Gelegenheit nutzen und mal wieder den §1 (1) des BetrVg zitieren:

    Zitat: In Betrieben mit in der Regel mindestens fünf ständigen wahlberechtigten Arbeitnehmern, von denen 3 wählbar sind, werden Betríebsräte gewählt. Dies gilt auch für gemeinsame Betriebe mehrerer Unternehmen. Zitat Ende

    "Werden" Betriebsräte gewählt. Nicht "sollen" oder "müßen" oder "könnten" oder "dürfen" Nein!
    Werden!!! Gewählt.

    Da wir in einer Demokratie leben, geht der Geseztgeber selbstverständlich davon aus, daß das "Volk" (in diesem Fall die Mitarbeiter) mitbestimmt. Um aber mitbestimmen zu können, bedarf es in unserem Fall eines Gremiums, bestehend aus gewählten Vertretern, aus dem Kreise der Mitarbeiter, welche dazu auserkoren sind, eben diese gegenüber dem Arbeitgeber zu vertreten und auf diese Art und Weise, mit besonderen Rechten ausgestattet, für die Belegschaft zu sprechen bzw. zu verhandlen.

    Nun hat es sich aber vor bereits 50 Jahren oder länger unter manchen Unternehmern herumgesprochen, dies könnte unter Umständen zu einem Machtverlust, gepaart mit erhöhten Kosten einhergehen. Daher versucht mancher solches Tun bereits im Keim zu ersticken, indem er die Demokratie mal beiseite lässt und die gute alte Diktatur wieder ausgräbt.

    Ebenso hat es sich aber auch unter den Mitarbeitern herumgesprochen, das dieser Weg, kein leichter sein wird. Sondern eher steinig und schwer. Somit ist es für viele eben einfacher, sich in der Diktatur zu unterwerfen, als sich zur Demokratie zu bekennen.

    Ich glaube, Du bist auch so einer. Ihr habt keinen BR weil Ihr den "Sinn" nicht erkennen könnt. Ob sich die Meuterer auf der Bounty auch gefragt haben "Was macht es für einen Sinn das Schiff zu übernehmen?" "Lieber lass ich mich jeden Tag auspeitschen, als selbst das Ruder in die Hand zu nehmen."

    Worin liegt der Sinn der Mitbestimmung, der Selbstbestimmung, der Selbstverwaltung, der Eigenverantwortung?

    Wer hat bei Dir zu Hause die Hosen an? Deine Frau? Oder darfst Du schon mitbestimmen was heute abend im Fernsehn läuft? Oder bist Du der Diktator wenn Du heimkommst? Oder bist Du ein Single, getrieben von der Gier nach Aufmerksamkeit?

    Nun, ich weiß es nicht!

    Aber eines weiß ich, unsere Sache wird siegen, eines Tages gibt es keinen OBI mehr ohne BR.

    Wir könnten schon längst so weit sein, gäbe es nicht immer noch diese Ungläubigen, die sich davor scheuen Verantwortung zu übernehmen. Die sich nicht trauen ihren Kopf aus dem Sand zu nehmen, ihn zu erheben, auch auf die Gefahr hin das man eine verbraten bekommt, und dann trotzdem für Ihr Rechte einzustehen.

    Niemand hat gesagt das es einfach wird. Niemand kann sagen wie lange es dauert bis Verbesserungen eintreten. Aber wenn keiner den ersten Schritt wagt......

    Da nöhle ich mich doch lieber durch die Foren derer die sich getraut haben und bettle nach Informationen.

    Fangt endlich an zu arbeiten!!!!!! Gründet Euren Betriebsrat und Du wirst mehr Info's erhalten als Du verarbeiten kannst!

    AntwortenLöschen
  21. 19 Oktober 20.52 Uhr:

    es ist dir vielleicht noch nicht aufgefallen:
    hier ist kein GBR blog.
    Wenn hier informationen über die tätigkeiten der (G)BRs kommen, dann kommen die von einzelnen, nicht offiziell. Der GBR (offiziell) wollte sich nicht auf diese seite äußern.
    Warum einen BR wählen? Hierzu gab es einen mehr als ausführlichen beitrag, und der steht sogar noch ganz oben auf dieser seite.
    Frei nach dem motto: wer lesen kann, ist klar im vorteil.

    AntwortenLöschen
  22. Wer hat bei Dir zu Hause die Hosen an? Deine Frau? Oder darfst Du schon mitbestimmen was heute abend im Fernsehn läuft? Oder bist Du der Diktator wenn Du heimkommst? Oder bist Du ein Single, getrieben von der Gier nach Aufmerksamkeit?

    Alleine dieser Text zeigt deine geistige Haltung. Gott bewahre uns, wenn ganz OBI Betriebsräte hat, in denen sich solche Menschen tummeln. Alleine deine Meinung ist die Richtige? Ich dachte Demokratie ist eine Vielfalt von Meinungen und das Recht eine zu haben und sie auch zu sagen, selbst wenn man OBI nicht Profitgier unterstellt und sehr gerne hier arbeitet. Auch diese Menschen sollen vertreten werden (ich glaube so meint es der Gesetzgeber).
    PS: Mitbestimmung heißt übrigens nicht Selbstbestimmung und Selbstverwaltung - da ist dir wohl ein gewaltiger Denkfehler unterlaufen.

    AntwortenLöschen
  23. "Wer hat bei Dir zu Hause die Hosen an? Deine Frau? Oder darfst Du schon mitbestimmen was heute abend im Fernsehn läuft? Oder bist Du der Diktator wenn Du heimkommst? Oder bist Du ein Single, getrieben von der Gier nach Aufmerksamkeit?"

    Na ja, das war eine reine Provokation, damit's nicht zu langweilig wird :-)
    Aber gesetzt dem Fall es wäre nicht so, welche Geisteshaltung hast Du daraus abgeleitet? Und wie kommst Du darauf daß nur meine Meinung die richtige ist?

    Na sei's drum, aber
    Zitat:
    "Demokratie ist eine Vielfalt von Meinungen und das Recht eine zu haben und sie auch zu sagen, "
    Zitat Ende

    Ja, genau jetzt bist Du auf dem richtigen Weg.

    Und das alles innerhalb eines gemeinsamen Gremium namens Betriebsrat. Und schon sind wir einer Meinung :-)

    Verschiedene Meinungen werden innerhalb eines vom Gesetzgeber geschaffenen Gremium diskutiert!

    Deshalb - Lass Dich bei der nächsten Wahl aufstellen!

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben.
Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." einfach die Option "anonym".
Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, dann wählt die Option "Name/URL".
Die Eingabe der URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht erforderlich.