__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Beim OBI Verdi Infoblog arbeiten Gewerkschafter und KollegInnen aus ganz Deutschland mit. Mit unseren Beiträgen wollen wir in schwierigen Zeiten für mehr Transparenz im Unternehmen sorgen und allen KollegInnen eine Plattform zur Information und zum Austausch geben. Wenn Ihr Euch ebenfalls als BloggerIn engagieren möchtet, schreibt ein Mail an
obi-ver.di@web.de
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

14. Februar 2011

NEUES VON "OBI-BETRIEBSRAETE.DE" (2)

 
Ende Dezember 2010 wurde hier berichtet das die Seite "obi-betriebsraete.de" im September 2010 von der GfD, einer Tochtergesellschaft von OBI, übernommen wurde.
Von OBI Seite kam auf Nachfragen immer wieder die gleiche Antwort:
Nein, OBI hat mit der Abschaltung dieser Seite nichts zu tun!
Spätesten seit im Dezember bekannt wurde das die Domain von der GfD übernommen worden ist, sind am Wahrheitsgehalt dieser Aussagen Zweifel aufgekommen. Und nach dem Kommentar von Uwe sollte auch wirklich dem Allerletzten klar geworden sein was hier tatsächlich für ein mieses Spiel gespielt wurde!

Offenheit, Ehrlichkeit und gegenseitiges Vertrauen wie es immer wieder gefordert wird, sieht anders aus!
So jedenfalls funktioniert das nicht!  

OBI sollte aufgefordert werden, die Rechte an dieser Domain wieder an diejenigen zurück zu geben die sie ins Leben gerufen haben, an die OBI-Betriebsraete! Die GfD jedenfalls sind die Letzten die ein Anrecht darauf haben.

Kommentare:

  1. Leute, Leute, auf der DENIC Website ist doch ganz klar beschrieben, wer ein Anrecht auf die Domain hat. Nämlich der Domaininhaber und das seid nunmal nicht ihr. Wie kommt ihr drauf, bestimmen zu können, wer die "Letzten" sind, die ein Anrecht auf etwas haben?
    OBI hat wohl tatsächlich nichts mit der Abschaltung zu tun, offensichtlich hat Uwe das Unternehmen von sich aus verlassen und musste die Domain freigeben, so wie er sich selbst geäußert hat.

    Ihr solltet Euch auch mal die Nutzungsbedingungen der DENIC whois-Domainabfrage durchlesen, bevor hier Daten veröffentlicht werden, zu deren Veröffentlichung ihr nicht berechtigt seid.

    "Nutzungsbedingungen

    Die in der whois-Abfrage ersichtlichen Domaindaten sind rechtlich geschützt. Sie dürfen nur zum Zwecke der technischen oder administrativen Notwendigkeiten des Internetbetriebs oder zur Kontaktaufnahme mit dem Domaininhaber bei rechtlichen Problemen genutzt und ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis der DENIC eG weder elektronisch noch in anderer Art gespeichert werden. Insbesondere die Nutzung zu Werbe- oder ähnlichen Zwecken ist ausdrücklich untersagt.

    Durch das Betätigen des untenstehenden Buttons "Akzeptieren" versichern Sie, dass Ihrerseits ein berechtigtes Interesse vorliegt und Sie die ausgegebenen Daten nur zu diesen Zwecken nutzen werden. Ihnen ist bekannt, dass sich die DENIC eG vorbehält, bei Missachtung dieser Versicherung rechtliche Schritte einzuleiten und Sie von der Nutzung der whois-Abfrage auszuschließen."

    Schonmal was von Datenschutz gehört? Seid nicht ihr diejenigen, die unter Anderem auch laut nach Datenschutz rufen? Kann mir nicht vorstellen dass es Euch gefallen würde, wenn man Euch hier mit Euren Adressen an den öffentlichen Pranger stellt, ohne Eure Erlaubnis und ohne die genauen Hintergründe zu wissen. Der Beitrag über die OBI-Bertiebsräte.de Website basiert doch bisher von vorne bis hinten auf Vermutungen und Unterstellungen.
    Wenn ihr die Domain haben wollt, solltet ihr Euch vielleicht mal an den Inhaber wenden und das ist nunmal nicht OBI. Aber für was eigentlich, reicht Euch diese Plattform hier nicht aus?
    Eure ständigen Vorwürfe hier bringen eh keinem was, solange keine vernünftigen Lösungsansätze auf den Tisch kommen.

    Just my five cents

    AntwortenLöschen
  2. ...OBI hat wohl tatsächlich nichts mit der Abschaltung zu tun...
    Nein, selbstverständlich nicht! So wie die GfD nichts mit OBI zu tun hat.
    Es gibt auch immer noch Leute die steif und fest behaupten das die Erde eine Scheibe ist.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym 22:48,
    wie war das gleich nochmal mit den "getroffenen Hunden"?

    AntwortenLöschen
  4. @anonym

    ja, ich habe das Unternehmen freiwillig aus persönlichen Gründen verlassen aber die Domain war seinerzeit für die BR/GBR gedacht und nicht für mich persönlich. Ich habe lediglich damals bei der Registrierung der Domain meinen Namen als Inhaber angegeben und es versäumt die Domain nach meinem Ausscheiden an ein anderes BR oder GBR Mitglied zu übertragen.

    Und zu der Frage ob OBI etwas mit der Abschaltung zu tun hat: JA NATÜRLICH HAT OBI MIT DER ABSCHALTUNG ZU TUN.

    Die "obi-betriebsraete.de" war OBI schon von Anfang an ein Dorn im Auge nur gab es bis dato keine rechtliche Handhabe gegen die Seiten.
    Wie skrupellos das Unternehmen ist zeigt doch das OBI sofort mit einem Rechtsanwalt und einer 5stelligen Strafandrohung zur Herausgabe der Domain aufgefordert hat. Ein Schreiben der Geschäftsführung hätte es ja vielleicht auch getan aber da zeigt sich wieder die Arroganz.

    Und dann schreibst du hier etwas von Datenschutz über Daten die JEDER abrufen kann wenn er nur dieses kleine "Häkchen" setzt. Das ist Datenschutz? Und was stehen denn da für "geheime" Daten? Dort steht lediglich wer Inhaber der Domain und Ansprechpartner bei Technikfragen ist. Sehr geheim.
    Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, OBI weiß mehr über seine Angestellten als die meißten derer Familienangehörigen. Also erzähl hier nichts von Datenschutz.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, jetzt wird's interessant......

    AntwortenLöschen
  6. Was weiß denn OBI mehr wie meine Angehörigen? Bin mal gespannt!

    AntwortenLöschen
  7. zu Anonym vom 25.Februar

    In welcher Welt lebst Du denn?
    Du verstehst in keinster Weise um was es hier letztenendes geht.
    Problem ist eben auch wenn man in keinster Weise offen für andere Ansichten, Meinungen ist.
    Kleinen Kindern sagt man schon, wenn man an eine Sache mit der falschen Einstellung ( ich will nicht, ich kann nicht) rangeht klappt es nie!

    AntwortenLöschen
  8. Alle Anonym hier? Ach ja, Datenschutz. Ich vergaß.
    Ich wollte mit meinem letzten Artikel nicht behaupten das OBI grundsätzlich seine Mitarbeiter ausspioniert. Nur, mich hat man, nachdem ich zum BRV gewählt wurde und wir die ersten Verhandlungen begannen, versucht aus dem Unternehmen zu bekommen. Zuerst hat man versucht mich mit den Worten "Jeder hat doch seinen Preis" aus dem Unternehmen zu kaufen, später dann mit Abmahnungen. Aber ich habe mich aus Überzeugung zur BR-Wahl aufstellen lassen. Ausserdem habe ich noch meinen Stolz was ich von der GL nicht behaupten kann. Naja Korruption wird ja immer beliebter in unserer Gesellschaft und jeder muß selber für sich entscheiden auf welcher Seite er steht.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo an alle,
    ich arbeite nun seit 3 Jahren bei OBI. Einen schlechteren Arbeitgeber kann ich mir nicht vorstellen. Es wird gemobbt, abgemahnt, gekündigt, hinausgedrängt, diskreminiert und ganz massiv eingeschüchtert.
    Es wird zwar Ehrlichkeit gefordert, aber die OBI-Führung ist so ehrlich wie der Hütchenspieler am Bahnhofsplatz.
    Ich kann nur jedem abraten bei OBI zu arbeiten und werde schnellstmöglich einen anderen Arbeitgeber finden

    AntwortenLöschen

Ihr könnt Eure Kommentare vollständig anonym abgeben.
Wählt dazu bei "Kommentar schreiben als..." einfach die Option "anonym".
Wenn Ihr unter einem Pseudonym schreiben wollt, dann wählt die Option "Name/URL".
Die Eingabe der URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht erforderlich.